Sonntag, 19. Januar 2014

Knappe Niederlage zu Hause gegen KHL Gric Zagreb




Es begann nach Wunsch für die Villacherinnen. Die Gipsy Girls übernahmen von der ersten Sekunde an das Kommando und gingen bereits nach 94 Sekunden durch Klemm (Vorlage vom Geburtstagskind Krall) mit 1:0 in Führung.  Villach konnte das Tempo weiter steigern und spielten Chance für Chance heraus, konnten aber den Puck nicht im Tor versenken.

In der 15. Minute dann war es soweit! Lopez zieht im Powerplay aufs Tor und sieht Krainer Jaqueline frei vor dem Tor stehen, die zum 2:0 trifft. Zagreb geschockt! Villach motiviert! Nur 34 Sekunden später das 3:0 für die Gipsy Girls. Krall Manuela zieht alleine auf das Tor und kann durch einen platzierten Schuss die Scheibe im Tor versenken. Villach drückt weiter und trifft durch Bacher Martina nur die Stange und im Gegenzug kann Zagreb durch Krusey auf 1:3 verkürzen. Die Freude von Zagreb hielt nicht lange, denn unser Geburtstagskind Krall Manuela erzielt nur 29 Sekunden später nach dem ersten Gegentreffer durch Vorlage von Lonin das 4:1. Die Villacherinnen versuchten den Vorsprung mit in die Erste Pause zu nehmen, doch in der 19. Minute kann Zagreb noch auf 2:4 wiederum durch Krusey verkürzen. So stand es nach 20 Minuten bereits 4:1 für Villach.

Das 2. Drittel begann gut für die Villacherinnen, doch die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor, dies nutzte Zagreb aus und kontrollierte immer mehr den Spielverlauf. Villach wehrte sich, doch in der 23. Minute konnte man den Anschlusstreffer von Zagreb nicht verhindern. Das 2. Drittel war geprägt von vielen Strafen auf beiden Seiten. So spielte man für knapp eine Minute mit 3 gegen 3. Als man auf beiden Seiten wieder komplett war, wurde Villach wieder stärker und fand tolle Chancen vor. Chance von Zagreb konnte Sara Krammer mit 2 Big Saves verhindern. Die Villacherinnen können den knappen Vorsprung von 4:3 in die 2. Drittelpause bringen.

Das letzte Drittel begann für die Villacherinnen nicht nach Wunsch, wollte man unbedingt den 2 Torevorsprung wieder herstellen, gelang Zagreb nach nur 10 Sekunden der Ausgleich durch Krusey.
Zagreb drückt und will die erstmalige Führung, die auch in der 44. Minute durch Gorsic gelingt.
Die Villacherinnen geschockt, kämpfen tolle Chancen heraus, doch man verzweifelte an der starken Torfrau aus Zagreb. Dann waren noch 2:29 Minuten zu spielen. Villach nimmt Torfrau Krammer vom Eis und riskiert alles. Zagreb kann sich nur durch Icing befreien. Villach warf alles nach vorne und der Ausgleich lag in der Luft. Doch mehr als ein Stangenschuss war leider nicht mehr drin. Endstand 4:5.

Spieler des Abends: Krall Manuela, 2 Tore, 2 Assists
Sponsor des Abends "Power Point Therapy" gratuliert recht herzlichst!